Sie sind hier:  Ausflugsziel »  Kaktus-Küche

Grüne Kaktus-Küche im Kakteenland

Lange nur eine Spinnerei im Kopf von Kim Beisel – jetzt Realität: Die Grüne Kaktus-Küche im Kakteenland

 

Das europaweit erste Restaurant, das Kakteen in den Mittelpunkt seiner Speisekarte stellt.

 

Blätter des sogenannten Feigenkaktus „Opuntia“ finden in Mittelamerika seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze und als Nahrung Verwendung. Sie werden noch heute regelmäßig in der mexikanischen Küche zu Suppen und Salaten verarbeitet. Das Gemüse aus dem Kaktus schmeckt leicht säuerlich und gilt als sehr gesund.

 

Gestern noch in Amerika, heute in Steinfeld: Seit dem 1. März 2016 kommen auch die Besucher des Kakteenlands in den besonderen Genuss. Das dort angegliederte Restaurant wurde über die Wintermonate umgebaut und mit gänzlich verändertem Konzept als Grüne Kaktus-Küche neu eröffnet. Neben der klassischen Kaktus-Suppe zählt der originelle Kaktus-Flammkuchen zu den beliebtesten Gerichten, aber auch der exotische Kaktus-Wrap oder die mediterrane Paella mit Kaktusstreifen überzeugen die Gaumen der Gäste. Aus den süßen Früchten, den sogenannten Kaktusfeigen, gibt es außergewöhnliche Dessertkreationen, wie beispielsweise ein warmes Schoko-Küchlein mit hausgemachtem Kaktusfeigen-Eissorbet. Bio-Getränke von Lammsbräu, Kuchen vom örtlichen Konditor sowieso Kaffee aus der Rösterei Bad Bergzabern runden das außergewöhnliche Angebot ab.

 

Haben Sie Appetit bekommen?

 

Winteröffnungszeiten mit verkleinerter Speisekarte (nur Flammkuchen, Kaktus-Suppe und Kaktus-Bruschetta):

 

15.11.2016 bis 31.12.16:

Täglich 11:30 bis 16 Uhr

 

24.12.16: 11:30 bis 14 Uhr

25.+26.12.16: geschlossen

31.12.16: 11:30 bis 14 Uhr

 

Januar und Februar geschlossen

 

Wieder geöffnet ab 1. März 2017

 

Vorreservierungen: Tel: 06340-9044788 oder info@kakteenland.de